Schlagwort-Archiv: Alicja Kwade

art strassen|feger: Hier dreht sich alles um Kunst!

Für den strassen|feger schreibe ich seit fünf Jahren, zuerst sporadisch, dann immer öfter und seit 2012 regelmäßig. Da ich längere Texte bevorzuge, bietet die Rubrik »art strassen|feger« genügend Platz für meine Streifzüge, auf denen ich Kunst und Kultur in und nicht nur in Berlin erkunde, über Museen und Galerien berichte, Ausstellungen und Bücher rezensiere, Künstlerinnen und Künstler interviewe, sie in ihren Ateliers besuche und darauf achte, dass nicht nur die Stars des internationalen Kunstmarkts zu Wort kommen. Sie sind sowieso in allen Medien präsent, werden gefeiert, gesammelt, häufig überbewertet.

Rückblick und Fotos von Urszula Usakowska-Wolff art strassen|feger: Hier dreht sich alles um Kunst! weiterlesen

Uhren, Spiegel, Steine: Die Ausstellung »Monolog aus dem 11ten Stock« von Alicja Kwade im Haus am Waldsee

Alicja Kwade, 1979 in Kattowitz, Polen, geboren, lebt seit 1986 in Deutschland. Von 1999 -2005 studierte sie an der Universität der Künste Berlin. Sie ist eine der bekanntesten und gefragtesten Künstlerinnen ihrer Generation und hatte bisher 30 Einzelausstellungen weltweit. Die mit zahlreichen Auszeichnungen, zuletzt mit dem Hektorpreis der Kunsthalle Mannheim bedachte Bildhauerin lebt und arbeitet in Berlin. 

Rezension und Fotos: Urszula Usakowska-Wolff

Uhren, Spiegel, Steine: Die Ausstellung »Monolog aus dem 11ten Stock« von Alicja Kwade im Haus am Waldsee weiterlesen

Die Ausstellung »Abstrakt////Skulptur« verwandelt das Georg-Kolbe-Museum in ein Lapidarium

Inmitten der makellosen weiblichen und männlichen Bronzeakte von Georg Kolbe, die auf dem Hof seines ehemaligen Ateliers stehen, ragt ein fremdartiges Gebilde empor, das aussieht, als könnte es jederzeit umkippen: Es sind sechs aufgetürmte Absperrgitter, die wie verbogene überdimensionale weiße Lampenschirmgerüste aussehen. In der Nacht strömt aus ihnen helles Neonlicht, so dass sich ihre weißen Konturen aufzulösen und in eine Lichtsäule zu verwandeln scheinen.

Von Urszula Usakowska-Wolff

Die Ausstellung »Abstrakt////Skulptur« verwandelt das Georg-Kolbe-Museum in ein Lapidarium weiterlesen