Schlagwort-Archiv: Joseph Beuys

Volker März: Kaleidoskopist der conditio humana

Das ist eine überraschende Begrüßung, wenn man im Georg-Kolbe-Museum die Ausstellung »Der Affe fällt nicht weit vom Stamm« von Volker März besucht: einträchtig nebeneinander sehen den Besucher Francisco Franco, modelliert von Georg Kolbe, und Adolf Hitler, ein Werk von Gerhard Marcks, an. Zwei Köpfe, die für die dunkelsten Kapitel der Menschengeschichte stehen, sind von Volker März aus den Archiven gehoben worden. Sie sind immer noch da.

 Von Manfred Wolff

Volker März: Kaleidoskopist der conditio humana weiterlesen

Das Festival »intermedia 69« in Heidelberg oder wie die »Kunst für alle« begann

Gleich am Eingang zu Ausstellung »Kunst für alle« in der ersten Etage der Akademie der Künste in Berlin-Tiergarten flimmern und rauschen zwei alte Schwarzweißfilme. Zu sehen ist darauf eine Welt, die in Bewegung geraten ist und nicht mehr stillhalten kann. Ausgelassene Massen tummeln sich in den Sälen, sitzen, tanzen oder düsen auf Motorrädern durch die Straßen. Spärlich bekleidete blonde Mädchen, eine Mischung aus Twiggy und Brigitte Bardot, lassen ihre Haare kreisen und kreischen im Rhythmus des Jazz. Langmähnige Jungs tragen auf ihre Oberkörper und Beine dicke Schichten Farbe auf. Ein buntes und lautes Treiben, chaotisch, Tabu-brecherisch, rebellisch. Eine Bühne für gezielte und spontane Aktionen in einer betäubenden Geräuschkulisse, aus der sich zornige Worte lösen: »Angst ist individuell. Blut? Was ist schon Blut!? Scheißwasserfarbe ist es. Wir wollen kein Blut! Wir können auch ohne Blut unser Ego verlieren. Können Sie das jetzt auch?«

Von Urszula Usakowska-Wolff

Das Festival »intermedia 69« in Heidelberg oder wie die »Kunst für alle« begann weiterlesen

Klaus Staeck braucht Kunst, um zu leben

Prof. Klaus Staeck, Präsident der Akademie der Künste Berlin, spricht mit dem strassen|feger über seine Ausstellung »Kunst für alle«, über sein gesellschaftspolitisches Engagement – und darüber, was er nach dem Ende seiner Präsidentschaft vermissen wird.

Interview & Fotos: Urszula Usakowska-Wolff

Klaus Staeck braucht Kunst, um zu leben weiterlesen