Agnieszka Polska im Hamburger Bahnhof: Hört und seht, es ist nicht zu spät!

Agnieszka Polska, 1985 in Lublin geboren, ist der neue Star am internationalen Kunsthimmel. Nachdem sie 2017 mit dem Preis der Nationalgalerie ausgezeichnet wurde, der mit einer Einzelausstellung im Hamburger Bahnhof verbunden ist, zeigt sie nun in dessen historischer Halle ihre Mehrkanalinstallation »Demon´s Brain«.

Else Lasker Schüler: »Immer in aller Blickpunkt«

Else Lasker-Schüler wollte eigentlich Malerin werden. Ihr bildnerisches Werk, lange Zeit nicht angemessen gewürdigt, wurde im vorigen Jahr im Jüdischen Museum Frankfurt ausgestellt. Jetzt kann die Retrospektive mit 150 Zeichnungen, Briefzeichnungen, Collagen, bemalten Postkarten sowie Buch- und Zeitschriftenillustrationen der avantgardistischen Bild- und Wortkünstlerin im Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart besichtigt werden.