Agnieszka Polska im Hamburger Bahnhof: Hört und seht, es ist nicht zu spät!

Agnieszka Polska, 1985 in Lublin geboren, ist der neue Star am internationalen Kunsthimmel. Nachdem sie 2017 mit dem Preis der Nationalgalerie ausgezeichnet wurde, der mit einer Einzelausstellung im Hamburger Bahnhof verbunden ist, zeigt sie nun in dessen historischer Halle ihre Mehrkanalinstallation »Demon´s Brain«.

Michelangelo Pistoletto: Der Einfluss des Künstlers auf die Welt

Zum 85. Geburtstag schenkte das Italienische Kulturinstitut Berlin dem hochgeschätzten Künstler und Denker die Retrospektive »Michelangelo Pistoletto und Cittadellarte – Spiegelungen und Widerspiegelungen«, in der eine Auswahl seiner Arbeiten aus den letzten 50 Jahren zu sehen ist.

Liebesglühen und Liebesmühen in der Bilderserie »Verhängnis« von Nadja Schüller-Ost

Die Bilderserie  „Verhängnis” von Nadja Schüller-Ost besteht aus sechs Blättern, deren spritus movens Amor ist. Mit seinen Pfeilen richtet der Knabe manchmal Unheil an. Das zeigt Nadja Schüller-Ost mit Esprit, Humor und Augenzwinkern in der Neuköllner Galerie DAS LABOR.